Ästhetische Forschung und theatrales Philosophieren

Wir werden 10 – und wir feiern mit Freunden und Fans, mit Profis und Amateuren der Disziplin Kinderphilosophieren! Dazu haben wir ein paar prominentere Gäste der Szene eingeladen: Nach Eva Zoller Morf und Dr. Thomas Wartenberg freuen wir uns jetzt auf unsere nächsten Gastdozenten: Dr. phil. Kristina Calvert und Dr. Phil Christian Gefert, beide aus Hamburg.

Die Hansestadt hat mit der Elbphilharmonie eigentlich etwas Unerhörtes gewagt: sie setzte ein Wahrzeichen für die Kultur, die Künste, den Genuss, die künstlerische Arbeit und sich selbst über alle Widerstände hinweg – mit gefeiertem Erfolg. Insofern behandeln beide nun folgenden Seminare unserer Jubiläumsreihe wirklich spannende Themen, die untersuchen, inwieweit (u.a. künstlerische) Kreativität und Philosophieren unweigerlich zusammen gehören.

Kristina Calvert wird am 23. und 24. Januar in München das forschende Lernen in den Mittelpunkt ihres Workshops stellen. Mit den Kindern geht sie über die Verbindung ästhetischen Denkens mit wissenschaftlichen Experimenten und unter Einsatz sinnlicher Wahrnehmung an naturwissenschaftliche wie philosophische Fragen heran.

Christian Gefert leitet ein Gymnasium in Hamburg. In seinem Ansatz des theatralen Philosophierens geht es darum, philosophisches Denken nicht nur im Gespräch, sondern darüber hinaus auch körperlich auszudrücken, z.B. in von den Kindern selbst entwickelten Szenen oder Körperbildern. In diesem Seminar bietet er u.a. eine Einführung in die Theorie und Raum zur praktischen Erprobung.

Es ist immer noch möglich, sich für einzelne Seminare per Email bei uns anmelden. Die Kosten liegen bei 230,- € für ein 2-tägiges Seminar. Genaue Angaben zu unseren Referenten entnehmen Sie bitte dieser Hintergrundinformation.

Hier ein Überblick über die nächsten Veranstaltungen im Rahmen des 10-jährigen Bestehens der Akademie:

23./24.01.2017  Kristina Calvert (aus Hamburg)

04./05.03.2017  Christian Gefert (aus Hamburg)

27./28.04.2017  Ekkehard Martens (aus Hamburg / Salzburg)

11./12.05.2017  Hans-Joachim Müller (aus Bad Zwischenahn)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.